Das Leben heisst Veränderung

Nach längerer Zeit schreibe ich nun wieder einen neuen Blog-Artikel.

 

Was ist seit dem letzten Artikel bei mir passiert?

Recht viel. Das Leben heisst Veränderung.

2020 ist für mich  ein Jahr der Herausforderungen.... und neuen Möglichkeiten gewesen. 

Ich hatte dieses Jahr oft das Gefühl ein Problem nach dem anderen Lösen zu müssen....oder wenn ich es positiver ausdrücke:

Ich durfte eine Herausforderung nach der anderen annehmen.

Hierbei habe ich mich selbst mit Yoga, Meditation und Lachyoga motiviert und unterstützt. Denn um Probleme lösen zu können, dafür brauche ich Bewusstheit und Energie. Dies finde ich im Yoga...auf meiner Yogamatte und ich finde es im Lachyoga. Ich habe 2020 viel online über Zoom mit Lachkollegen gelacht. Vielen Dank an alle Lachyogis für euer Lachen!

 

Wesentliches was ich mit euch teilen möchte, und was ihr vielleicht auch schon gesehen habt. 

Ich musste Anfang des Jahres  meine bisherigen Yogaräumlichkeiten aufgeben,

die ich mir grad so schön hergerichtet hatte.  Mitten während Corona musste ich umziehen und all meine Yogaeinrichtungsgegenstände , meine Möbel, alle meine Bilder (!!) etc. im Keller einlagern.

Das war mit viel Traurigkeit verbunden, ich hatte das Gefühl ein Traum geht unter....das Leben ist schwer. Und alles während Corona...ein Umzug während Corona.

 

Doch:

Um meinen Traum zu verwirklichen habe ich sehr eifrig und unermüdlich nach neuen Räumlichkeiten gesucht----und gefunden! 

Ich habe wunderschöne Räumlichkeiten in ländlicher Umgebung auf einem Gutshof in Hamm gefunden. Es ist sooo schön dort. Die Räume wirken schon entschleunigend. Ich fühle mich dort nun sehr wohl. Es ist wie Urlaub für mich, wenn ich in der Yogaschule bin.

Wir haben dort auch die Möglichkeit  draussen Yoga und Lachyoga zu praktizieren und dort vollkommen zu entschleunigen. Es ist wirklich ein Traum.

 

Hier zeigt sich, dass  eine vielleicht schmerzhaftes Erlebnis auch positive Veränderungen bringen kann.

 

Ich habe mich ganz neu aufgestellt. Da ich nicht nur Lachyoga liebe sondern insbesondere auch  Yoga liebe und z.Zt. überwiegend in Hamm Yogaunterricht gebe, habe ich nun meine Yogaschule Astrid Wunder genannt.

Ich war mutig und habe mich erneut umbenannt, damit auch Außenstehende erkennen, was ich anbiete.

Yoga beinhaltet vieles. Es gibt viele Yogarichtungen. Ich unterrichte Hatha Yoga, Yoga Dance, Meditation und natürlich  Lachyoga.

Für Lachyoga plane ich eine besonders schöne Fortbildung am Gutshof anzubieten incl. meiner Clownsfortbildung und incl. all meinem Yoga- und Lachyogawissen.

Hier werden wir in einer Jahresgruppe viel Lachen und Freude erleben. Wenn du an dieser Stelle schon aufhörst und Interesse hast. Dann melde dich gern.

 

Das ist mein Weg: Vom kleinen Atelier Wundertüte zur Hammer Lachschule und nun Yogaschule Astrid Wunder.

 

Denn für mich ist es ein Wunder, was ich selbst erreicht und verwirklicht habe. Mit Yoga und Lachyoga ist es eben möglich, in sich ganz neue Fähigkeiten und Kräfte zu entdecken.  So habe ich es geschafft.

 

Schaut, ich habe ein ganz neues Logo gemalt. 

Hierbei möchte ich zum Ausdruck bringen, was mir am Herzen liegt.

Zunächst geht es um das Herz.  Deswegen habe ich ein Herz gemalt.

Wenn wir glücklich sind, dann können wir durchatmen - aufatmen.

Wir können auf freier und offener auf andere Menschen zugehen. Mit Yoga und Lachyoga gibt es Möglichkeiten, aus alten Mustern sich zu befreien, um tatsächlich mehr Glück zu empfinden und um sich freier zu fühlen.

 

 

Deswegen heisst mein Motto- mein Claim: open your heart, feel free, be happy!

 

Open your heart bedeutet für mich, auf das eigene Herz zu hören....sich mit andern Menschen zu verbinden.Das Herz zu öffnen.

Gefühle im Herz zuzulassen. Auch Traurigkeit und Wut zu spüren. Authentisch sein.

Sich Unterstützung zu holen, wenn ich Unterstützung brauche. Verbindung mit Menschen tut so gut!

 

Feel free bedeutet, für mich: Fühl dich frei so zu sein, wie du bist. Und genau so wie ich bin, bin ich richtig!

Dafür ist es natürlich wichtig meine Bedürfnisse zu spüren und auch meinen Raum auszufüllen. Evt. Grenzen zu setzen, wo Grenzen erforderlich sind. Einfach LEBEN!

Und dann kommt es von ganz alleine:

BE Happy! Dafür sind wir auf dieser Welt um glücklich zu sein. Dem Glück nachzuspüren.

 

Ich möchte mit meiner Arbeit Menschen glücklich  machen..gemeinsam Yoga und Lachyoga erleben. 

Dies bringt soviel Freude und erwärmt Herzen. 

Mein Herz freut sich auch sehr!

Deswegen habe ich in das Herz mich selbst hineingemalt. Beim Malen der Figur hat mich mein Partner Oliver, der Bildhauer und Künstler ist, und  traumhaft einfach Personen malen kann unterstützt. Es ist quasi ein gemeinschaftsWerk von Oliver und mir. A + O.

In dem Herz malen wir  eine Yogastellung: Die Visionärin.

Es ist eine der Heldenstellungen aus dem Yoga Ich wurde schon gefragt, was das denn bedeutet. Da dies so gar nicht nach Lachen aussieht.

Deswegen erkläre ich die Wirkung dieser Yogastellung sehr  gerne:

 

Die Wirkung der Heldenstellung

Die Heldenstellung, Virasana (Sanskrit वीरासन) genannt, ist eine sehr kraftvolle und kraftfördernde Übung. Es geht darum mit beiden Füssen fest auf dem Boden zu stehen und seine ganze Kraft zu entfalten. Die Heldenstellung hat etwas herausforderndes, bringt deinen Kreislauf in Schwung, und macht die Füsse warm.

Die Heldenstellung macht uns stark und fest, wir stehen fest auf unseren Füssen und sind uns unserer Kräfte bewusst. Sie gibt warme Beine und Füsse, stabilisiert Knie und Hüften, der Kreislauf kommt in Schwung, die Atmung vertieft sich.

Sie gibt uns die kraftvolle Erscheinung eines echten Helden: Beide Füsse fest auf dem Boden der Realität, den Kopf aufgerichtet und der Geist achtsam. Wir wissen wer wir sind und was wir können, wir sind uns unserer selbst bewusst – Selbstbewusst. 

 

Die Besonderheit des visionären Helden

Der visionäre Held hilft den eigenen Ideen mehr Kraft zu verleihen. Der Blick ist in den Himmel gerichtet, dorthin schauen wir intuitiv, wenn wir Visionen oder Ideen haben, wenn wir unser kreatives Potential nutzen. Der visionäre Held hilft uns, uns unserer visionären Kraft bewusst zu werden.

 

Er trägt so dazu bei Ideen zu entwickeln, wie wir unsere Aufgaben noch besser ausführen, und in unserem Alltag unser Potenial entfalten können.

 

.................................................................................................................................................................................................................

 

Für mich ist es immer noch ein Wunder, dass ich mir selbst einen Traum erfüllt habe. Eine eigene Yogaschule. ;)

Hier kann ich nun meinen Traum weiterführen und mein Wissen über Yoga und Lachyoga weitergeben.

 

Jetzt haben wir einen erneuten Lockdown und wir alle erleben Einschränkungen....Verluste.

 Ich möchte euch dazu ermuntern, jetzt trotzdem ein schönen Weihnachtsfest im kleinen Kreis zu feiern.

Vielleicht ist es dieses Jahr besonders besinnlich. Wir können uns auf unsere Werte besinnen.

 

Ich möchte Euch mit meinem Tun unterstützen. Hier findet ihr zur Entspannung eine Tiefenentspannung von mir:

 

https://www.youtube.com/watch?v=ep8Bv5Mgjvg

 

Und wenn ihr euch Heiligabend morgens einmal kräftig auslachen möchtet, euch selbst eine Auszeit vom Ernst des Lebens gönnen möchtet:

Jeden Donnerstags morgen lade ich  zu einem kostenfreien Lachyoga zum Kennenlernen ein. Es ist ein kostenfreies Angebot, dass ich gerne an euch verschenke. Nächste Woche Donnerstag ist es an Heiligabend.

 

Den link zum Mitmachen findet ihr hier:

 

Und weitere online Lachangebote von lachkollegen findet hier hier

 

Im neuen Jahr gibt es während des Lockdowns weitere online Angebote von mir. Auch die Yogakurse werde ich online anbieten. Hierfür stelle ich mein Kurssystem grad auf eversports um, sodass ihr die Möglichkeit habt, euch unkompliziert einzubuchen und auch online zu bezahlen.

 

Z.Zt. habe ich einen Übersicht über meinen Kursplan auf der ersten Seite meiner Internetseite integriert.

Hier findest du den Kurs Plan.

Bleibt alle gesund und munter! 

 

Herzliche Grüsse, om shanti

Astrid

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0